Letzte Aktualisierung: 29. 3. 2021
Hauptbahnof/ZOB – Wilhelmsburg – Kirchdorf (Süd)
Konzession HHA
Gefahren durch
HHA
Harburg II (R)
2020:
Zum Fahrplan 2021 quasi Wiederherstellung des Eröffnungszustands von 1992 und von der Lufthansa-Basis in Groß Borstel bis Hauptbahnhof/ZOB zurückgenommen. Im Gegenzug wurde dafür die 114 von Klosterstern bis zum Dammtor-Bahnhof sowie die Xpressbuslinie X35 von der Messe bis Groß Borstel über Tarpenbekstraße verlängert.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel Wechsel der Bedienung vom Betriebshof Langenfelde (L) zum Betriebshof Harburg II (R).

2019:
Seit dem Fahrplan 2020 fuhr der Betriebshof Harburg II (R) nicht mehr auf der Linie.

2016:
Seit dem 31. Oktober - im Rahmen der Angebotsanpassungen - führte der Linienweg nicht mehr ab Rathausmarkt über den Jungfernstieg zum Gänsemarkt, sondern über Großer Burstah - Axel-Springer-Platz - Valentinskamp dorthin. Die 34 befuhr damit als erste Linie den neugestalteten Großen Burstah stadtauswärts mit Halt an der neuen damals gleichnamigen Haltestelle.

2014:
Seit dem Fahrplan 2015 fuhr der neue Betriebshof Harburg II (R) auf der Linie, der Betriebshof Wandsbek (W) hingegen nicht mehr.

2011:
Vom 7. Oktober bis 10. April 2012 wurde aufgrund der Umgestaltung des Bereichs Gänsemarkt - Stephansplatz Richtung Rathausmarkt zwischen Dammtor und Jungfernstieg zusammen mit den Linien 4 und 109 eine Umleitung über den Neuen Jungfernstieg gefahren.

2010:
Seit dem Fahrplan 2011 fährt der HHA-Betriebshof Harburg (H) nicht mehr auf der Linie.

1992:
Zum Ende der Sommerferien am 3. August auf dem Südteil Kirchdorf - Wilhelmsburg - Innenstadt der 1988 eingestellten ersten Schnellbuslinie 34 neu eingerichtet.