Letzte Aktualisierung: 16. 4. 2021
Rathausmarkt – Wilhelmsburg – Bf. Harburg
Konzession HHA
Gefahren durch
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde die Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, zunächst vom 8. April bis 2. Mai eingestellt.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt der HHA-Betriebshof Harburg II (R) mit auf der Linie.

2008:
Aufgrund von Brückenbauarbeiten musste die Linie längere Zeit über den Finkenrieker Hauptdeich und den König-Georg-Deich zur Buskehre Kornweide umgeleitet werden.

2004:
Zum Fahrplan 2005 - mit Einführung des »Nachtverkehrs« - kein Betrieb mehr an Sams-, Sonn- und Feiertagen.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 wurde die Linie bis Bf. Harburg verkürzt. Der Abschnitt nach Winsen sollte auf eine neue Nachtbuslinie 645 übergehen, die allerdings aufgrund nicht zustande gekommener Finanzierung nie den Betrieb aufnahm.

2000:
Zum Sommerfahrplan 2000 Verlängerung der Fahrten 1.15 Uhr und 2.15 Uhr ab Rathausmarkt in Harburg über Reeseberg - Am Frankenberg - Sinstorfer Kirchweg bis nach Winsen und anschließender Ringfahrt durch Winsen. Danach ging es direkt zurück nach Harburg.

Hinter der HVV-Grenze an der Haltestelle Sinstorfer Kirchweg galt ein gesonderter HHA-Tarif.

Zum Winterfahrplan 2000/01 Entfall des Nachtbus-Zuschlags.

1998:
Zum Winterfahrplan 1998/99 für die eingestellte Nachtbuslinie 610 von Harburg bis zum Rathausmarkt verlängert. Vor und an Wochenenden und Feiertagen wird die Linie durch die neu eingerichtete Nachtbuslinie 641 unterstützt, die allerdings nicht auf der Veddel und in Wilhelmsburg hält und damit den Abschnitt Hamburger Innenstadt - Harburg express durchfährt.