Letzte Aktualisierung: 10. 5. 2021
U-Bahn S-Bahn Barmbek – Eilbek – U-Bahn Wandsbek Markt – Bf. Wandsbek – Horner Geest – U-Bahn Horner Rennbahn – U-Bahn Burgstraße – U-Bahn S-Bahn Berliner Tor
Konzession HHA
Gefahren durch
HHA
Billbrook (B)
Alsterdorf (D)
2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, zunächst vom 8. April bis 12. Mai eingestellt.

2020:
Zum 1. Januar wurden die Tochtergesellschaften Jasper und SBG der HHA aufgelöst, der Betriebshof in Billbrook gehört seitdem zur HHA.

Zum 6. April fährt die Linie sowie 461 und 600 wegen vorbereitender Bauarbeiten im Sandkamp zur Verlängerung der U-Bahn Linie U4 in die Horner Geest Richtung Horner Rennbahn eine Umleitung. Ab der Kreuzung Hermannstal/Manshardtstraße/Sandkamp über Hermannstal, Stengelestraße und Washingtonallee.

Zum 3. Juni wurde die Umleitung wegen Erweiterung der Sperrung vom Sandkamp über die Manshardtstraße bis zur Rudolf-Roß-Allee ausgeweitet. Die Umleitung führt durch den Querkamp und Richtung Horner Rennbahn wie gehabt über Stengelestraße und Washingtonallee zur Horner Rennbahn.

2019:
Zum 31. März erfolgte der Umzug des Betriebshofs Mesterkamp (M) zum neuen Standort Alsterdorf (D). Die Bedienung erfolgt seitdem vom neuen Betriebshof aus.

2017:
Seit dem Fahrplan 2018 fährt die HHA (Betriebshof Mesterkamp (M)) wieder auf der Linie.

2016:
Es finden keine Einsätze vom Jasper-Betriebshof Horn (O) aus mehr statt.

Seit dem Fahrplan 2017 fuhr die HHA (Betriebshof Wandsbek (W)) nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015 wieder über den alten Linienweg von U Horner Rennbahn bis U/S Berliner Tor verlängert, für die im Gegenzug eingestellte 161.

Der Jasper-Betriebshof Billbrook (B) fuhr mit auf der LInie.

2011:
Die Linie wurde seit dem 26. April, aufgrund des Neubaus der Brücke über die Autobahn A24, aufgeteilt in die 261 U/S Barmbek - Gymnasium Marienthal und 361 Böcklerstraße - U Horner Rennbahn.

Zum Fahrplan 2012 wurde auf die unterschiedliche Nummerierung der Abschnitte verzichtet - die Linie 361 also somit eingestellt.

Ebenfalls seit dem Fahrplanwechsel fuhr der HHA-Betriebshof Mesterkamp (M) nicht mehr auf der Linie.

2004:
Zum Fahrplan 2005 umfangreiche Umgestaltung, durch Rücknahme von S Veddel bis U Horner Rennbahn und der Verlängerung von Wandsbek Markt bis Barmbek. Der Abschnitt Horner Rennbahn - Berliner Tor wurde durch die dorthin verlängerte Linie 161 übernommen, der Abschnitt Berliner Tor - S Veddel von der ebenso verlängerten Linie 154. Die Verlängerung von Wandsbek Markt bis U/S Barmbek erfolgte über den Linienweg der im Gegenzug eingestellten Linie 117.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 Führung über Holstenhofweg und Gustav-Adolf-Straße, statt wie bisher über Rodigallee.

1997:
Zum Winterfahrplan 1997/98 von U Burgstraße bis S Veddel verlängert.

1983:
Zum Winterfahrplan 1983/84 weitere Rücknahme wieder bis U Burgstraße.

1979:
Zum Winterfahrplan 1979/80 von S Landwehr bis Carl-Petersen-Straße verkürzt.

1977:
Zum Winterfahrplan 1977/78 von U Burgstraße bis S Landwehr verlängert.

1976:
Zum 7. März von Horner Rennbahn bis U Burgstraße verlängert.

1974:
Zum Sommerfahrplan 1974 von Böcklerstraße bis Wandsbek Markt verlängert.