Letzte Aktualisierung: 16. 4. 2021
Eißendorf, Strucksbarg – Gellersenweg – Bf. Harburg – Sinstorf – Beckedorf, Gewerbegebiet
Konzession HHA
Gefahren durch
HHA
Harburg (H)
Harburg II (R)
2021:
In Zusammenhang mit den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Covid-19-Virus in Hamburg wurde der »Nachtverkehr« auf der Linie, wie fast der gesamte nächtliche ÖPNV zwischen ca. 0:30 bis 4:30 Uhr, zunächst vom 8. April bis 2. Mai eingestellt.

2019.
Zum Fahrplan 2020 Einführung eines durchgehenden Nachtverkehrs über die ganze Woche in Harburg. Die Nachtbuslinien 643 und 644 wurden dadurch überflüssig und daher eingestellt.

2018:
Aufgrund von Bauarbeiten konnten vom 4. Oktober bis 18. November die Haltestellen Strucksbarg bis Auf der Jahnhöhe nicht bedienen. Die Bedienung der Haltestellen übernahm die dafür eingerichtete Baustellenlinie 243.

Hörmann fuhr vom 1. Oktober bis zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember die Frühverstärker auf der Linie mit.

2016:
Seit dem Fahrplan 2017 fährt die SBG nicht mehr auf der Linie.

2014:
Zum Fahrplan 2015, aufgrund der Umstellung auf Gelenkbusbetrieb, verkürzt auf den Abschnitt Strucksbarg - Gewerbegebiet Beckedorf. Die Abschnitte Nachtigallenweg - Strucksbarg und Gewerbegebiet Beckedorf - Emmelndorf werden von der neu eingerichteten Linie 543 übernommen. Des weiteren Übernahme des Abschnitts Strucksbarg - Gellersenweg von der Linie M14.

Der neue Betriebshof Harburg II (R) fährt mit auf der Linie.

2011:
Zum Fahrplan 2012 Wechsel des Endpunkts in Eißendorf mit der 443 (neu bis Nachtigallenweg).

2009:
Zum Fahrplan 2010 Rücknahme der Verlängerung bis Hittfeld.

2007:
Zum Fahrplan 2008 Bedienung des GWG Beckedorfer Bogen und Verlängerung der in Emmelndorf endenden Fahrten bis Hittfeld, Burg Seevetal.

2003:
Zum Fahrplan 1. Halbjahr 2004 Übernahme des Abschnitts Strucksbarg - Nachtigallenweg von der dafür verkürzten Metrobuslinie 14.

2001:
Zum Sommerfahrplan 2001 Einrichtung einer Stichfahrt zum Einhausring.

1992:
Zum 12. Oktober im Rahmen der Umgestaltung des Harburger Rings auch Richtung Sinstorf Führung über den westlichen Harburger Ring zur Wilstorfer Straße statt über Harburger Ring (Ost) (Knoopstraße - Bremer Straße - Krummholzberg).

1969:
Zum Sommerfahrplan 1969 vom Gellersenweg zum Vahrenwinkelweg verlängert.

Zum Winterfahrplan 1969/70 Einrichtung einer Zweiglinie Sinstorfer Kirchweg - Woxdorf.

1967:
Zum 1. HVV-Fahrplan in Sinstorf zum Sandkäferweg verschwenkt.

1965:
Zum 30. Mai zwischen Eißendorf, Gellersenweg - Bf. Harburg - Sinstorf neu eingerichtet, in der HVZ verlängert bis Fleestedt.